Umwelt

Scania verfolgt jederzeit das Ziel, Lkw anzubieten, die hervorragende Gesamtwirtschaftlichkeit in Verbindung mit möglichst niedrigen Umwelteinflüssen bieten.

Den Umwelteinfluss zu verringern heißt, den Kraftstoffverbrauch und den Schadstoffausstoß zu reduzieren, gefährliche Stoffe zu vermeiden und aus dem Programm zu nehmen sowie einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Fahrzeugen am Ende ihrer Lebensdauer vorzubereiten.

Kraftstoffverbrauch
Bei den Baureihen P, G und R wurde der Kraftstoffverbrauch durch verbesserte Aerodynamik, intelligentere Steuerung von Aggregaten und Nebenantrieben sowie Gewichtverringerung gesenkt.

Geringere Emissionen.
Scania Euro-6-Motoren heben sämtliche Eigenschaften, die Sie von einem Scania erwarten – bei einem um 95 % reduzierten NOx-Ausstoß. Die gleiche Motorplattform wie für die jüngsten Euro-5-Motoren kommt hier zum Einsatz. Sie bürgt für bewährte Technologie, bleibenden Wert und nachhaltige Profitabilität. Erobern Sie jetzt neue Geschäftsfelder – mit der umweltfreundlichsten und modernsten Technologie am Markt auf Ihrer Seite.

Gefährliche Stoffe.
Scania hat das Bestreben, den Einsatz gefährlicher Stoffe in den Fahrzeugen zu vermeiden. Bei der Entwicklung des Fahrerhauses hat jeder Konstrukteur die chemische Zusammensetzung der verwendeten Materialien geprüft. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, gefährliche Stoffe aus der Produktion zu entfernen.

Altfahrzeugbehandlung
Auch wenn diese Tage im Augenblick sehr fern sind, eines Tages werden die Lkw der Baureihen P, G und R zerlegt und recycelt werden. Seit mehreren Jahren veröffentlichen wir Demontageinformationen für Scania-Lkw und kennzeichnen die eingesetzten Materialien, um somit Verwertungsbetriebe bei der umweltgerechten Altfahrzeugbehandlung zu unterstützen.